Cherzli 10: «Anders» schön

Ich, Maus Theo, wohne bei Bühlers: Vater Max, Mutter Nicole, Tochter Anna (9) und Nora (7), im Wohnzimmer unter dem Sofa in meinem, von mir eingefressenen Höhlenloch.

Covid-19 hielt leider Einzug – «Lockdown» folgte – Vater Max wurde auf Kurzarbeit gesetzt – Mutter Nicole verlor ihren Teilzeitjob als Kleiderverkäuferin – die Kinder wurden im Homeschooling unterrichtet – und «bleibt schön zu Hause!», hiess es.

Manchmal hing der Hausfrieden schon schief, da in der kleinen 4-Zimmer-Wohnung wenig Platz vorhanden war und streng nach Budget gelebt werden musste. Ich, Maus Teo, hatte in Form von Brosamen stets Futter, jedoch wenig Ruhe für Zwischenschlaf!

Der Sommer zog ins Land und die Zahl der Infektionen nahm etwas ab. Bühlers konnten sich diesen Sommer nicht leisten, ans Meer zu fahren. Erstmals mietete die Familie eine Wohnung in den Bergen, verzichtete aufs Auswärtsessen, hatten keinen TV zur Verfügung. Diese «andere» Art von Ferien liess die Familie jedoch neue Qualitäten entdecken:

Zusammen einen Berg erwandern, die Aussicht geniessen, danach hungrig in den Landjäger beissen und abends anstelle fernzusehen zu viert Gesellschaftsspiele machen… eigentlich schön – «anders» schön! Ich, Teo, kann davon nur berichten, da ich mich beim Packen in den Wollsocken von Anna versteckt hatte! Wieder zu Hause, fanden Bühlers, sie könnten auch später einmal wieder Wanderferien buchen!

Der Oktober und der November zogen ins Land, und die Kinder jubelten schon bald, dass sie sich auf Weihnachten freuen, startend im Advent mit den verschiedenen  Adventskalendern. Mutter Nicole meinte bedauernd, dass auf der Winde die Kordel mit den 25 Stoffsäckchen liege, das Geld aber knapp sei und es dieses Jahr deshalb weder für den Schöggeli- und noch für den Geschenkkalender reiche – nicht mal in einfacher Version!

Anna und Nora, die Kinder, waren arg enttäuscht und fanden, dieses Jahr müsse wegen dieser unmöglichen Pandemie auf alles Schöne verzichtet werden!

Die beiden Mädchen berieten sich, ob sie vielleicht den Säckli-Kalender doch einsetzen könnten mit Gutscheinen, die Zeit und kein Geld kosten? Ideen wurden aufgeschrieben, auf dass jedes Familienmitglied sechsmal im Dezember zu einer Freude käme. Als Beispiele etwa: Anna bügelt Mami zwölf Wäschestücke – Nora bündelt anstelle von Papi die Zeitungen; Mami verabreicht Papi eine Rückenmassage; Papi kocht für die ganze Familie das Nachtessen, etc. Die Eltern fanden die Idee der Mädchen echt gut, und der Adventskalender wurde in Papierröllchen mit den guten Ideen versehen.

Die Adventszeit begann, und täglich wurde eine Familienmitglied durch eine Gefälligkeit erfreut. Das wirkte sich sehr positiv auf das Familienleben aus. Als Hausmaus stelle ich fest, dass ich Familie Bühler während der Adventszeit noch nie so zufrieden erlebt habe. Einander Zeit schenken, verbunden mit einer Gefälligkeit… da ist etwa dran!

…und dennoch würden wir Mäuse uns für die Menschen freuen, wenn dieses Virus von der Erdkugel verschwinden würde…

Für Maus Theo aufgeschrieben:
Brigitte Burkard, Oberlunkhofen

4 Gedanken zu „Cherzli 10: «Anders» schön“

  1. Das ist ja herzig! Ich habe diese Seite erst heute entdeckt und ich finde sie grossartig. Ich habe gerade die ersten 10 Beiträge gelesen/geschaut, jetzt ist wieder mehr Geduld gefragt. Bin schon sehr gespannt wie es weiter geht!

    Liken

    1. Liebe Brigitte, vielen Dank für diese aussergewöhnliche Perspektive, um Einblick in die Adventszeit von Familie Bühler zu erhalten. Und was lernen wir aus dieser Geschichte? Das schönste Geschenk ist, jemanden Zeit zu schenken. Entweder, um dieser Person etwas abzunehmen oder noch besser, um gemeinsam Zeit mit ihr zu verbringen. Vielen Dank für diese Anregung.

      Liken

  2. Wann schreibt Theo sein nächstes Erlebnis auf? Er ist ein feiner witziger Beobachter. Die Familie hat die Lösung gefunden. Das freut mich.

    Liken

  3. Das ist ja eine herrliche Geschichte, liebe Brigitte. Herzlichen Dank! Ich habe gerade ein unwillkommenes neues Haustier, eine schlaue, gefrässige Maus, die sich bis jetzt nicht fangen lässt. Etwa eine Vewandte von Teo?
    Ruth Baumann

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s